25. Spieltag – Hohenleipisch II – Ruhland 2:1 (2:0)

VfB Hohenleipisch II – SV Germania Ruhland 2:1 (2:0) Die stark Ersatzgeschwächte erste Mannschaft startete gut in das Spitzenspiel in Hohenleipisch und hatte die erste Torchance nach 5 Spielminuten. ­Nitzsche spielte den Ball in de Nahtstelle der Hohenleipischer Abwehr auf Wachs, seinen Schuss konnte Liebe im Tor der Hohenleipischer aber stark parieren. Aus der folgenden Ecke …

21. Spieltag – Schraden – Ruhland II 5:2 (3:1)

Dorf- und Sportverein Schraden – SV Germania Ruhland II – 5:2 (3:1) Die zweite Mannschaft unterlag beim DSV Schraden mit 2:5. Bereits in der ersten Spielminute gingen die Gastgeber in Führung. Danach wurde die Germania besser und konnte verdient ausgleichen, aber geriert aber noch vor der Halbzeit durch individuelle Fehler mit 1:3 in Rückstand. Auch in der …

24. Spieltag – Ruhland – Hertha Finsterwalde 3:0 (0:0)

SV Germania Ruhland – Hertha Finsterwalde 3:0 (0:0) Die Gäste aus Finsterwalde waren in einer schwachen ersten Halbzeit die gefährlichere Mannschaft. Durch Konter kamen die Gäste einige Mal vor das Tor, scheiterten aber an Torwart Oliver Herbig oder vertändelten die Bälle zu einfach. Im zweiten Durchgang änderte sich das Spiel komplett. Germania übernahm die Spielkontrolle …

23. Spieltag – Ortrand – Ruhland 3:1 (1:0)

SV Eintracht Ortrand – SV Germania Ruhland 3:1 (1:0) Ruhland begann druckvoll und mit guten Spielzügen in der Offensive. Ortrand spielte ruhig und konzentriert, sicher stehend in der Abwehr. Nach zwei Vorstößen der Hausherren traf Jan Hansel zur Führung. Bis zur Halbzeit war es ein abwechslungsreiches Spiel, wobei beide Mannschaften das Tor verfehlten. Ruhland kam besser …

22. Spieltag – Ruhland – Groß Leuthen 3:3 (1:0)

SV Germania Ruhland – FSV Groß Leuthen/​Gröditsch 3:3 (1:0) In einer zerfahrenen ersten Halbzeit ging Germania Ruhland nach einer Ecke in Führung. Ronny Thümmel nutzte das Strafraumgewühl zum 1:0. Die große Ausgleichschance vergaben die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff. Zu Beginn des zweiten Abschnitts vergaben die Hausherren beste Chancen zur Vorentscheidung und hofften nach dem 2:0 …

2. Spieltag – Finsterwalde – Ruhland 1:0 (0:0)

SpVgg Finsterwalde – SV Germania Ruhland – 1:0 (0:0) In einer schwachen Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient hatte, jubelten am Ende die Sängerstädter über einen Treffer, der zum Sieg reichte. Im ersten Durchgang verwaltete Germania Ruhland clever das Spiel und die Germanen hofften damit, das Spiel vom Samstag aus den Beinen zu bekommen. Bis auf zwei …

13. Spieltag – Schipkau – Ruhland 0:3 (0:1)

SV Askania Schipkau – SV Germania Ruhland – 0:3 (0:1) Beide Mannschaften kamen in der Anfangsphase zu guten Chancen und hätten in Führung gehen können. Die Askanen warteten mit einem Pfostenfreistoß von Tobias Bauer auf und hatte einige gute Chancen. Die Germanen mussten sich kein Bein ausreißen um den Sieg in trockene Tücher zu bringen. Nach einem …

21. Spieltag – Klettwitz – Ruhland 3:5 (1:3)

VfB Klettwitz – SV Germania Ruhland – 3:5 (1:3) Für die Lila-Weißen blieb auch im Heimspiel gegen Germania Ruhland der erhoffte Befreiungsschlag aus. Dabei begann der VfB diesmal ziemlich selbstbewusst und spielstark. Nachdem Christian Most seine Mannschaft schon nach fünf Minuten mit einem 25-Meter-Freistoß ins linke Eck in Führung geschossen hatte, eröffnete sich nur kurz darauf für …

19. Spieltag – Großkmehlen – Ruhland II 2:1 (2:0)

SV Aufbau Großkmehlen – SV Germania Ruhland II 2:1 (2:0) Die zweite Mannschaft unterlag beim Tabellenführer Großkmehlen mit 2:1. Nach einer schwachen ersten Halbzeit lag man mit 2:0 zurück. In der zweiten Halbzeit steigerte man sich deutlich aber kam nur noch zum 2:1-Anschlusstreffer durch Hückstädt. Aufstellung: Herbig – Schikora, Höntsch (75. Haupt), Naumburger – Kersten, Beck, Donath, Hillert – Hückstädt, Worbs (70. Winter), Osojca …

20. Spieltag – Ruhland – Beuchow 0:1 (0:1)

SV Germania Ruhland – SG Grün-Weiß Groß Beuchow 0:1 (0:1) Am Samstag, den 21.03.2015 war die Mannschaft von Grün-Weiß Groß Beuchow zu Gast bei Germania Ruhland. Nach der 1:5 Hinspielpleite wollte man nicht wieder unter die Räder geraten, da die 72er nur mit 12 Mann anreisten und gleich vier wichtige Stammspieler fehlten. Der Gastgeber begann arangiert …